Das Unternehmen

Die Gründerin, Anny Friede, Tochter eines Bauunternehmers in Lübeck, absolvierte ihre Berufsausbildung in dem neu erbauten großen Warenhaus von Karstadt in Lübeck. Sie brachte es zur Abteilungsleiterin der damals recht umfangreichen Damen-Maßschneiderei mit ca. 60 Näherinnen. Im Alter von 23 Jahren verließ Anny Friede die Firma Karstadt und machte sich mit einer Damen-Maßschneiderei im Jahre 1923 selbständig. Das Geschäft entwickelte sich positiv, sodass schon bald Geschäftsräume im Zentrum der Stadt bezogen werden konnten. Anny Friede heiratete im Jahre 1928 den Lübecker Kaufmann Heinrich Beutin, der jedoch 1936 verstarb. Der 1930 geborene Sohn besuchte bis 1945 das Elite Internat in Plön, verließ dann vorzeitig das Gymnasium und trat in die Firma Anny Friede ein. Die Maßanfertigung wurde nach 1945 eingestellt und der Betrieb umgestellt auf die industrielle Fertigung von Damenkonfektion. Es wurden ca. 100 Personen beschäftigt. Neben der Konfektionierung wurde ein Einzelhandelsgeschäft für Damenkleidung betrieben. Im Laufe der Jahre entwickelte sich der Einzelhandel positiv, die Eigenfertigung wurde eingestellt.

Im Jahre 1962 konnte ein sechsgeschossiges Kaufhaus in Lübeck eröffnet werden, das im Laufe der Jahre erweitert wurde. Die Firma Anny Friede entwickelte sich zu einem führenden Bekleidungsgeschäft in Lübeck. Christian Beutin war als Gesellschafter eingetreten. Es wurden ca. 250 Personen beschäftigt.

Ab 1963 erwarb Christian Beutin verschiedene Grundstücke und Firmen in Lübeck, so die Firma Heinr. Pagels Einzelhandel, die Firma Christian Lorenzen Kfz-Vertretungen und die Firma Hammer Verpackungen. Es folgten anschließend Filialen des Handels in Hamburg, Kiel, Flensburg etc.

Die Firma Hammer wurde als Hersteller von bedruckten Faltschachteln ausgebaut. Es wurde ein neuer Fertigungsbetrieb in Lübeck (150 Beschäftigte) sowie auf eigenem Grundstück ein entsprechender Betrieb in Posen/Polen errichtet (200 Beschäftigte).

Die Beutin-Gruppe als Nachfolgerin der Firma Anny Friede befasst sich jetzt mit Einzelhandel, Faltschachtelfertigung und Grundbesitzverwaltung. Der Gesamtumsatz liegt bei ca. 100 Mio. € p.a., es werden ca. 650 Personen beschäftigt. Die Firma wurde 2010 in eine AG umgewandelt, Aktien befinden sich ausschließlich im Familienbesitz. Nach Christian Beutin ist der Sohn Ingmar Strait in die Geschäftsleitung aufgenommen worden, ab 2018 kamen drei Enkelsöhne von Christian Beutin dazu.

Geschäftsbereiche

CB Mode Logo

CB / INCB
Textileinzelhandel

MyFashionOutlet Logo

MY FASHION OUTLET
Textileinzelhandel

Beutin AG Logo

BEUTIN AG
Immobilien

Hammer Gruppe Logo

HAMMER GRUPPE
Faltschachtelwerk

Background for history section

Historie

Eine Zeitreise durch unsere Erfolgsgeschichte.

1923

1945

1960

1990

2000

2010

2017

Die Grundsteinlegung des Unternehmens beginnt 1923 in der Hansestadt Lübeck, wo die gelernte Maßschneiderin Anna Beutin ihren eigenen Salon unter ihrem Mädchennamen „Friede“ eröffnet. „Anny Friede“ wird im Laufe der Zeit einer der führenden Modesalons der Stadt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wird die Schneiderei zu einem industriellen Fertigungsbetrieb für Oberbekleidung ausgebaut. Zehn Jahre später eröffnet das erste Einzelhandelsgeschäft in der Lübecker Innenstadt.

Während seiner Jugend wird der Sohn Christian Beutin von seiner Mutter angelernt. 1960 wird das Familienunternehmen in eine Kommanditgesellschaft umgewandelt, bei der Christian Beutin als persönlich haftender Gesellschafter eingetragen wird.

Seit den 1960er Jahren nimmt das Wachstum des Familienunternehmens stetig zu und expandiert in weitere Geschäftsräume in Lübeck sowie der Hamburger Innenstadt. Sie werden Hauptanlaufpunkte für qualitative Damen- und Herrenbekleidung. Im Laufe der Zeit werden alle Immobilien vergrößert und modernisiert und später an hochrangige Unternehmen wie Apple, Nespresso, C&A oder TK Maxx vermietet.

Christian Beutin verstand früh, geschmackvolle und moderne Kleidung in das Sortiment einlaufen zu lassen und sich am aktuellen Modebewusstsein der Kunden zu orientieren. Nur so gelang es ihm, den Textilhandel in Norddeutschland nachhaltig zu prägen.

Die 1990er stehen bei Beutin für ein Experiment. In Lübeck wird eine Filiale mit einem neuen Verkaufskonzept unter dem Namen CB Mode außerhalb der Stadt eröffnet. Unter der Leitung von Ingmar Strait, Sohn von Christian Beutin, beginnt die Expansion vom Shop-in-Shop Fachmarktkonzept.

Seither wird der Wachstumskurs gezielt fortgeführt. Neben Filialen im Lübecker Umland expandierte das Unternehmen bis 2014 auf insgesamt 6 Standorte im norddeutschen Raum. Darunter in Flensburg, Hannover, Kiel und Schwentinental.

Das Unternehmen Beutin ist seit 2010 als Aktiengesellschaft eingetragen, in dem Christian Beutin als Aufsichtsrat und sein Sohn Ingmar Strait als Vorstand agiert.

Das Unternehmen startet im April 2017 mit einem neuen Betriebskonzept der Sekundärvermarktung verschiedener Lieferanten. Somit erweitert Beutin seinen Geschäftsbereich im Textileinzelhandel um eine weitere Komponente.

Kontakt

Beutin AG
Herrenholz 6, 23556 Lübeck
Telefon +49 (0) 451 / 8972350
E-Mail info@beutin.de

Nach oben scrollen